Der Montag morgen beginnt leider nicht so, wie jede Woche. Scheinbar hat es jemand nicht verkraftet, dass heute Valentinstag ist. Als ich auf den Bahnsteig kam, stand an der Zuginfo-Tafel 10min Verspätung angeschrieben. Ein Blick ins Internet zeigte mir dann, dass es mindestens 15min werden würden. Letztendlich kam der Zug mit 18 Minuten Verspätung an, die er unterwegs natürlich auch weiter ausgebaut hat. In Frankfurt kam ich dann mit fast 25 Minuten an.

Ich habe aber dennoch einen Sitzplatz bekommen.Unterwegs bekomme ich von rechts immer wieder Rucksäcke von Bälgern vor die Nase gehalten, die haben anscheinend nicht gelernt, dass man die auch absetzen kann.

Ich kam also mit 25 Minuten Verspätung in Frankfurt und auch dann im Büro an. Der Morgen bzw. der Vormittag dort war auch alles andere als ruhig.